Sie sind hier: Über uns

Für Rückfragen und weitere Informationen steht die Projektgruppe gerne zur Verfügung

Erwin Hildebrandt (Projektleitung)

Tel. 07641- 460194

Über uns

Im Landkreis Emmendingen ist der DRK-Kreisverband Emmendingen e.V. Träger des Rettungsdienstes. Der Rettungsdienstbereich ist deckungsgleich mit den Grenzen des Landkreises und dem Betreuungsgebiet des Kreisverbandbereichs.

Zur Durchführung werden im Landkreis eine integrierte Leitstelle, fünf Rettungswachen sowie zwei Notarztstützpunkte mit ca. 140 Rettungsdienstmitarbeiter/innen betrieben.

Vor ca. einem Jahr hat sich der Kreisverband mit dem Projekt AGIRE beim Europäischen Sozialfonds im Rahmen des Programms "Rückenwind - für die Beschäftigten in der Sozialwirtschaft" beworben und den Zuschlag erhalten.

Die Projektlaufzeit ist vom 01. Juli 2011 bis 30. Juni 2014

Das Projekt wird von einer Projektgruppe aus vier Mitarbeiter/innen koordiniert:

Erwin Hildebrandt (Projektleitung)
Martin Fechtig
Norman Osterholt
Nicole Limberger

Zusätzlich wurde ein Projektbeirat ins Leben gerufen, dessen Aufgaben darin besteht, Projektinhalte kritisch zu hinterfragen, Impulse zu geben und Ideen sowie Erfahrungen einzubringen.
Der Projektbeirat setzt sich aus den vier Mitarbeiter/innen der Projektgruppe sowie folgenden Personen zusammen:

Jochen Hilpert, Kreisgeschäftsführer DRK Kreisverband Emmendingen
Armin Welteroth, Justiziar DRK Kreisverband Emmendingen, Mitglied im Kreisvorstand
Peter Bolanz, Koordinator betriebliches Gesundheitsmanagement AOK südlicher Oberrhein
Dr. Jürgen Pietsch, Arbeitsmedizinischer Dienst UNI Freiburg
Hedi van Gemmeren, Landesverband Badisches Rotes Kreuz
Heike Faller, Betriebliches Gesundheits- und Sozialmanagement SICK AG Waldkirch
Björn Wegener, Unfallkasse des Bundes

AGIRE ist ein Projekt für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Rettungsdienst, deren Ideen und Engagement für die erfolgreiche Umsetzung zwingend notwendig ist. Es ist Ziel der Projektgruppe ein offenes und transparentes Projekt gemeinsam mit den Mitarbeiter/ innen aus dem Rettungsdienst zu gestalten.