Sie sind hier: Aktuelles » 1. Gesundheitstag: Skelett und Muskelerkrankungen

Kontakt

DRK-Kreisverband Emmendingen e.V.
Projekt AGIRE

Freiburgerstr. 12
79312 Emmendingen

Tel. Projektleitung 
Erwin Hildebrandt:
07641-4601 94

Mail: agire[at]drk-emmendingen[dot]de

 

1. Gesundheitstag: Skelett und Muskelerkrankungen

Ausflug in die Anatomie und Physiologie des Schmerzes mit dem Physiotherapeuten

Bewegungstraining mit dem Ball

Einüben von passiven Wirbelsäulenbewegungen auf der Liege

Der erste Gesundheitstag zum Thema Skelett- und Muskelerkrankungen wurde erfolgreich abgeschlossen. Es gab zahlreiche positive Rückmeldungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Rettungsdienstes und der Leitstelle, die während der Arbeitszeit einen kurzweiligen und interessanten Gesundheitstag erleben konnten. 

Zum Auftakt und zur Einstimmung auf das Thema lagen Formblätter bereit, auf denen jede/r Teilnehmer/in seine bisherige und derzeitige gesundheitliche Situation analysieren konnte. Nach einem kurzen Ausflug in die Anatomie und Physiologie des Schmerzes aus Sicht des Physiotherapeuten, dienten diese Formblätter im anschließenden Bewegungstraining als Grundlage für Übungen mit und ohne Hilfsmittel. Auf den vorhandenen Massageliegen konnten die Teilnehmer/innen einfache passive Wirbelsäulenbewegungen einüben. Nach der verdienten Mittagspause im ZFP-Personalkasino standen die Probleme bei statischen Muskelbelastungen wie sie zum Beispiel bei Büroarbeit auftreten, auf dem Programm. Eine praktische, ausgedehnte "Progressive Muskelentspannungsübung nach Jakobsen" rundete das Thema ab und diente als Ausklang des Tages.
Bei der Evaluation waren sich die Teilnehmer/innen einig: selbstverständlich ersetzt dieser Tag keine eigenen Anstrengungen zur Gesunderhaltung, aber es war eine sehr angenehme, kurzweilige und lehrreiche Veranstaltung die viele individuelle Anregung lieferte. 

 

Aufbauend auf die Erfahrungen des ersten Gesundheitstages haben am Montag, den 14.05.2012 die zweiten Gesundheitstage begonnen. Themenschwerpunkte sind dieses Mal: „Kommunikation, Konflikte und Teamarbeit“

Anlass der Themenwahl ist die Tatsache, dass gesundheitliches Wohlbefinden sehr eng verknüpft ist mit einem kollegialen und offenen Umgang unter Kollegen und Vorgesetzten. Dies wird erleichtert durch Kenntnis gewisser Regeln der Interaktion zwischen den Menschen. Wo dies fehlt sind Missverständnisse vorprogrammiert und schnell wird zum Beispiel aus berechtigter Kritik eine persönliche Kränkung oder gar Mobbing.
Eine gute Teamarbeit setzt offene Kommunikation als wichtigstes Mittel der Konfliktbewältigung voraus.

Für diese Veranstaltungsreihe konnten wir mit Herrn Ingo Leistner einen professionellen externen Coach gewinnen. Er war bisher mit großem Erfolg für Caritas und DRK-Landesverband tätig.

22. Mai 2012 09:37 Uhr. Alter: 8 Jahre